Abfrage
Fenster schliesen
Seite wird geladen
laden...

Zeiterfassung via Zutrittskontrolle

für Baustellen, Verwaltungsgebäude und Werksgelände


Die praxisbewährte Kombination von Zeiterfassung mit Zutrittskontrolle ist für alle Unternehmen geeignet, die sich vor unbefugtem Betreten von Gebäude- und Firmenbereichen bzw. vor Manipulation bei Buchungen schützen wollen.

Die Buchungsdaten für die Zeiterfassung werden durch das Zutrittskontrollsystem manipulationssicher per RFID oder Fingerprint erfasst. Für jeden einzelnen Mitarbeiter erfolgt somit die Erfassung von Zutrittszeitpunkt und Aufenthaltsdauer innerhalb eines Areals, Firmen- oder Gebäudebereichs bis zur Ausbuchung am Ende eines Arbeitstages.




Drehsperre mit UMTS-Zutrittstechnik

Ganzkörper-Drehkreuz

Zutrittskontrollsystem

Wasserdichter RFID- und Fringerprint-Reader


Bei der Zeiterfassung via Zutrittskontrolle können alle Parameter selbstverständlich an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst werden. Dies betrifft beispielsweise zum einen die Buchungen bei zwischenzeitlichem Verlassen von definierten Bereichen und zum anderen auch die exakte Berechnung eines festen Arbeitsbeginns, unabhängig vom ersten Erfassungszeitpunkt, zum Beispiel wegstreckenbasierte Zeitkorrektur.


Vorteile bei Zeiterfassung via Zutrittskontrolle:
  • Kein separates Zeiterfassungsterminal notwendig
  • Vergessen bzw. Manipulationen von Buchungen sind ausgeschlossen
  • In Notfällen und bei Evakuierungen ist eine Differenz-Liste mit der genauen Anzahl von Mitarbeitern die sich im Gebäude bzw. Gelände befinden direkt abrufbar
  • Personen-Sammelpunkt-Abgleich via Sammelpunkt-Terminal möglich







Support
Sie wünschen eine persönliche Beratung?
Unser Serviceteam ist täglich für Sie da!
E-Mail: info@personal-planer.de
Kostenlose Hotline: 0800 / 46 47 835
Kontakt  -  Unternehmen  -  Presse  -  Karriere  -  Partnerprogramm  -  Sitemap  -  Datenschutz  -  AGB  -  Referenzen  -  Impressum  -  Download